Cent System

   www.19ton.de

                Klavierstimmen Klaviertechnik Musikinstrumentenbau Michael Schmidt

Das Cent System


Sobald man die üblichen 12 Töne verlässt, sich mit alten Stimmungen oder exotischen Tonsystemen beschäftigt, braucht man eine einheitliche Darstellung. 1875 wurde das Cent System eingeführt, das heute allgemein etabliert ist.

30ct sind 30% eines Halbtones auf dem Klavier; 100 Cent ergeben einen Halbton und 1200 Cent eine Oktave.


Diese Einteilung ist für allgemeine musikwissenschaftliche Zwecke keine glückliche, da sie einen von vielen Gegenständen der Betrachtung zum Maß aller Dinge macht und damit eine Art Vorurteil darstellt.


Unbewusst suggerieren die runden Zahlenwerte vom Klavier eine Wertung wie "richtig" oder "gut".

Dagegen hat die Natur oder hat der liebe Gott bei den eigentlich reinen Intervallen mächtig geschlampt, denn das sind ja durchgehend krumpelige Zahlenwerte...


#


Ich werde manchmal gefragt: wieviel Hertz ist ein Cent...

Hertz bezeichnet Schwingungen pro Sekunde; ist also ein absolutes Maß.

(eigentlich müsste man quasi-absolut oder relativ-absolut schreiben, denn auch die Sekunde ist nur eine Konvention...)

Mit Cent beschreibe ich dahingegen das Verhältnis zweier Frequenzen zueinander.

Das ist ein relatives Maß.


1 Cent ist ein Faktor - 1,000577...

Dieser Wert ergibt, 1200 mal mit sich selber multipliziert, 2 - und der Faktor 2 bedeutet 1 Oktave

1 Cent ist ein sehr kleines Intervall.


Eine Abweichung von +1Cent bezogen auf 440 Hz ergibt eine Frequenz von 440,254... Hz

oder anders ausgedrückt: bezogen auf 440Hz entsprechen 4ct ungefähr 1Hz Abweichung.

eine Oktav höher, also bezogen auf 880Hz sind es dann natürlich schon 2 Hz.






Michael Schmidt Trierer Str.75 53909 Zülpich Tel. 0178 1530 967 info@19ton.de